Truffls Erfolgsgeschichten – „Der ‚klassische‘ Weg ist echt mühsam“

Erfolgsgeschichte_Interview_mit_Thomas_Mathias

Bei Mathias und der Digitalagentur PANORAMA3000 hat es gematched! Mathias ist jetzt Projektmanager und berichtet von seinen Erfahrungen während der Jobsuche, zusammen mit Thomas, Partner und Geschäftsführer von PANORAMA3000. Wie die truffls App dabei geholfen hat, erfahren wir von den beiden im Interview.

 

Hi Mathias, hi Thomas! Danke, dass Ihr Euch die Zeit nehmt. Mathias, wie bist Du auf truffls aufmerksam geworden?

Mathias: Ein Freund machte mich auf die App aufmerksam. Das Konzept hat mich total begeistert und ich wollte die App einfach mal ausprobieren – obwohl ich gar nicht aktiv nach einem Job gesucht habe. Der ‚klassische‘ Weg zum Job ist meiner Meinung nach aber auch echt mühsam. Angefangen beim Durchforsten von unübersichtlichen und langweiligen Job-Portalen, über eine erste Kontaktaufnahme bis zum Anfertigen der klassischen Bewerbung mit Lebenslauf und Anschreiben – das blieb mir alles erspart. Ich hatte gleich den direkten Kontakt zu den entsprechenden Schlüsselpersonen – das ist mir wichtig.

Vielleicht kann man truffls aber auch als eine Art „Inspirationsquelle“ sehen. Das tägliche Stöbern in der App ermuntert einen dazu, hin und wieder mal nach spannenden Jobangeboten zu schauen – wie durch einen Katalog, den ich durchstöbere.

In welchen Berufskategorien hast Du in der truffls-App gesucht? Warst Du auf der Suche nach einem bestimmten Job?

Mathias: Ich habe die Tätigkeitsbereiche Startups, IT, Vertrieb und Verkauf, Marketing und Kommunikation und Design, Gestaltung und Architektur ausgewählt. Ich habe nicht nach einem bestimmten Job gesucht, sondern wollte in erster Linie die App kennenlernen und ausprobieren. Natürlich habe ich auch die Rahmenbedingungen an mein Anforderungsprofil angepasst.

Du hattest bisher dutzende Matches mit Unternehmen! Wurdest Du dann von den Recruitern kontaktiert oder hast Du Dich aktiv bei dem Unternehmen gemeldet?

Mathias: Ich hatte direkt Kontakt mit der Geschäftsführung und wurde nach dem Match auch direkt von einem der Geschäftsführer angeschrieben. Wir haben uns über truffls kurz abgestimmt und uns dann zu einem längeren Telefonat verabredet.

Wie lange hat es gedauert vom Match bis zum Vorstellungsgespräch?

Mathias: Etwa 2-3 Wochen? Nach dem ersten Telefonat habe ich ein paar Tage später ein positives Feedback, eine Einladung zum Bewerbungsgespräch und eine Aufgabe aufgetragen bekommen, die ich für das Gespräch vorbereiten sollte. Truffls diente in meinem Fall eher dazu, den Erstkontakt herzustellen. Das liegt aber auch daran, dass meiner Meinung nach Telefonate oder persönliche Gespräche in der Bewerbungsphase unabdingbar sind, um sich einen realistischen Eindruck vom Bewerber zu verschaffen.

Wie verlief das Gespräch? Wurde truffls bzw. das Match dabei noch einmal thematisiert?

Mathias: Das Gespräch lief super. Wir hatten gleich einen ganz coolen Einstieg, weil es ja recht ungewöhnlich ist, sich so „kennenzulernen“. Wir hatten sofort eine sehr positive und entspannte Gesprächsatmosphäre und ich glaube, truffls hat seinen Teil dazu beigetragen.

Würdest Du die App weiterempfehlen?

Mathias: Definitiv. Ich habe die App bereits in meinem Freundeskreis weiterempfohlen. Alle waren – wie ich – auf Anhieb vom Konzept überzeugt.

 

Danke, Mathias! Thomas, jetzt sind wir auf deine Meinung aus Recruiter-Sicht gespannt. Du nutzt truffls ja nun bereits seit einiger Zeit. Worauf achtest Du besonders, wenn Du das Profil eines interessierten Kandidaten erhältst? Welche Merkmale im Lebenslauf sind entscheidend?

Thomas: Auf die Stationen und die Aufgabenbeschreibungen. Aber auch ganz generell: wie gut ist der CV aufbereitet, wie viel Mühe hat sich der- oder diejenige dabei gegeben? Verstehe ich, was er oder sie vorher gemacht hat und passt das zu den Aufgaben, die ich habe? Bei den Stationen sind auch nicht die großen Namen ausschlaggebend, sondern eher, ob die Erfahrungen passen.

Hast Du nach denselben Kriterien auch Mathias als Projektmanager eingestellt? Kannst Du uns ein wenig über seinen Einstellungsprozess erzählen?

Thomas: Das war ja das erste Mal, dass wir das gemacht haben und ich mochte die Einfachheit und schnelle Kontaktaufnahme. Auch, dass man auf Augenhöhe miteinander spricht und die Bewerber nicht noch eine ziemlich umfangreiche Mail mit Anschreiben usw. aufsetzen müssen. Man lernt sich einfach erstmal kennen und dann sieht man weiter. Das ist für beide Seiten angenehmer.

Wie ist Deine bevorzugte Vorgehensweise bei einem Match? Kontaktierst Du den Bewerber als erstes über den Messenger oder erwartest Du, dass dieser die Gesprächsinitiative ergreift?

Thomas: Ich kontaktiere die Leute direkt, stelle ein paar Fragen und lasse mir Dokumente schicken. Dann vereinbare ich ein Telefonat und dann geht es mit einem Interview vor Ort weiter, einem Probetag oder einer kleinen Aufgabe.

Was macht PANORAMA3000 denn genau bzw. auf welche Positionen kann man sich aktuell noch bei euch bewerben?

Thomas: Wir sind spezialisiert auf den digitalen Wandel und helfen Firmen, neue Wege zu ihren Kunden, Mitarbeitern oder Kandidaten zu finden. Das heißt, wir beraten für die interne Veränderung und arbeiten aktiv an Marketing und Kommunikation. Zum Beispiel mit der Betreuung von Social Media Kanälen oder digitalen Kampagnen. Zurzeit suchen wir Konzepter und Strategen, die Lust haben, kreative Ideen für uns zu entwickeln. Außerdem suchen wir nach studentischen Mitarbeitern in Teilzeit und nach Praktikanten.

Das klingt spannend! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg beim Finden passender Kandidaten über truffls und danken euch beiden für das Interview!

Hier geht’s zum kostenlosen Download der truffls App

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *