Wer gut ist, wird gefunden: Die neue App truffls definiert die Jobsuche neu

Unterwegs per Swipe zum passenden Job: Ein Berliner Start-up verändert mit seinem „Tinder für Jobs“ die Stellensuche und das Recruiting grundlegend.


Berlin, November 2014 – truffls ist ab sofort für iOS und Android als kostenloser Download erhältlich. Mit der App des gleichnamigen Start-Ups aus Berlin können Nutzer per Swipe auf ihrem Smartphone die passende Arbeitsstelle finden. „Wir fanden, die Zeit ist reif, mit einer ausgereiften Matchingtechnologie und intuitivem Interface die Jobsuche unkomplizierter zu gestalten“, sagt truffls-Gründer Clemens Dittrich. „Außerdem gab es bis heute keine App, die das Thema gut durchdacht mobil löst“, betont Mitgründer Matthes Dohmeyer. „Mit truffls hat jeder die Möglichkeit, sogar in der U-Bahn seinen Traumjob zu finden.“

Nie wieder unnötig bewerben

Der Nutzer loggt sich mit seinem XING- oder LinkedIn-Profil ein. truffls wertet nun die dort hinterlegten Daten vollautomatisch aus und liefert sofort passende Stellenangebote. Wischt der Nutzer jetzt das angezeigte Inserat nach links aus dem Bild, lehnt er den vorgeschlagenen Job ab und bekommt ein neues, dank lernfähigem Algorithmus noch treffenderes Angebot. Ein Swipe nach rechts hingegen bedeutet, dass der Nutzer an der Stellenanzeige generell interessiert ist. „Das Unternehmen erhält jetzt das anonyme Kurzprofil des Suchenden und entscheidet, ob es ebenfalls Interesse hat“, erklärt Dohmeyer. Falls ja, erhält der Jobsuchende eine Benachrichtigung (à la „It’s a match!“ bei Tinder), weiß, dass er gute Chancen hat, und kann seine Bewerbung jetzt gezielt verschicken. Das Unternehmen sieht erst jetzt das hinterlegte XING- oder LinkedIn-Profil. „Es ist für beide Seiten unkompliziert, schnell und effektiv“, so Dittrich.

truffls verändert das Recruiting grundlegend

Personalabteilungen sprechen mit truffls auch die bislang schwer erreichbare Zielgruppe der passiv Suchenden an. „Gute Leute – oder solche, die mit ihrem Job latent unzufrieden sind – suchen schließlich immer einen Job. Nur eben nicht offensiv auf Online-Jobbörsen“, weiß Dittrich. Ein Vorteil für Unternehmen ist zudem, dass sie sich nur mit Kandidaten auseinandersetzen, die gut auf die Stelle passen und bereits Interesse an der Stellenausschreibung signalisiert haben. „Wir wollen Recruiting gerade in Zeiten des Fachkräftemangels noch effektiver machen“, unterstreicht Dohmeyer. Dabei ist die Handhabung von truffls für Personaler einfach gehalten: Mit wenigen Klicks ist ein Jobangebot online.

Das truffls-Team erhofft sich von der App auch, dass die „Hidden Champions“ bei Absolventen besser wahrgenommen werden. Mit der Resonanz auf Unternehmensseite sind die Gründer bisher zufrieden: „Wir haben mehr als 30.000 tagesaktuelle Stellenanzeigen auf der Plattform, und dutzende Unternehmen sind interessiert“, sagt Dittrich. 2015 soll bereits eine englischsprachige Version von truffls online gehen, um ins europäische Ausland zu expandieren.

truffls ist eine Matchingtechnologie für Jobsuchende und Verantwortliche im Personal. Die Idee zu der App hatten die Gründer Clemens Dittrich, Matthes Dohmeyer und Tobias Krönke in Köln im Jahr 2013. Mit Unterstützung eines EXIST Gründerstipendiums des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie konnte im vergangenen Jahr das technologische Fundament entwickelt werden. Mitte dieses Jahres entschloss sich das Team um Dittrich, Dohmeyer und Krönke, ihre Büroräume nach Berlin zu verlegen und am Accelerator-Programm von Axel Springer Plug and Play teilzunehmen. Mittlerweile beschäftigt truffls vier weitere Informatiker, um die Matchingtechnologie stetig zu verbessern. „Selbstlernende Empfehlungsalgorithmen werden zukünftig auch im Recruiting große Zustimmung finden“, ist Tobias Krönke überzeugt.

Weitere Infos finden Sie unter www.truffls.de.


Kontakt

Name:
Clemens Dittrich
Anschrift:
Truffls GmbH, Chausseestraße 84, 10115 Berlin
Telefon:
+49 30 8130 7100
Internet: