Was macht ein Product Manager? Interview mit Marika Nürnberg

Truffls Job App Product Manager Marika Nürnberg

Truffls Team: Im Interview Product Manager Marika Nürnberg

 

In einem Unternehmen ist der Product Manager die entscheidende Schnittstelle zwischen IT, Business und UX. Die Hauptaufgabe besteht darin, ein Produkt zu schaffen, das von den Nutzern geliebt wird und dadurch die Performance des Unternehmens verbessert. Es geht um die Wirkung des Produktes.

Zudem hat man als Product Manager stets die entsprechenden Produktionskosten und die Ressourcen des eigenen Unternehmens im Auge. Darauf basierend veranlasst und überwacht er den Entwicklungsverlauf des Produktes, führt neue Produkte in den Markt ein und begleitet sie während ihres gesamten Produktzyklus’.

Im Interview beantwortet truffls Product Managerin Marika die wichtigsten Fragen und gibt einen ersten Einblick in diesen vielseitigen Beruf.

 

Wie bist du auf die Idee gekommen als Product Manager zu arbeiten?

Ich bin nie in dem Sinne auf die Idee gekommen, als Product Manager zu arbeiten. Meine Vorstellungen für einen Job waren eher unbestimmt: ich wollte ein Produkt mitgestalten und optimieren, was irgendwie sinnvoll ist. Ob nun als UX Researcher oder Consultant oder nun als Product Manager – darüber habe ich mir nur für die Suchbegriffe auf den Onlinestellenbörsen Gedanken gemacht. Jetzt als Mitarbeiterin im Product Team bei truffls finde ich es super, so interdisziplinär zu arbeiten, von allen Bereichen etwas mitzubekommen und das Produkt im Ganzen mitgestalten zu können. Tatsächlich ist es so wie in den meisten Werbevideos von großen Firmen: man arbeitet gemeinsam an einer Vision, mit Herausforderungen und Spaß (und gratis Schokoriegeln).

 

Wie bist Du auf truffls aufmerksam geworden und lief die Bewerbung ab? 

In einer Facebook-Gruppe hatte jemand die truffls App erwähnt. Daraufhin habe ich sie mir aus purem Interesse heruntergeladen. Irgendwann war ich dann auch aktiv auf Jobsuche und habe jeden Abend geswipet. Selbst wenn ich mal an einem Tag mit einer Bewerbung nicht zufrieden war und sie deshalb nicht abgeschickt habe, hatte ich dann abends das Gefühl, doch was getan zu haben. Ja, und einige Swipes und Matches später, habe ich die „UX/Usability Experte“ Stelle in der App gefunden, rechts geswipet, drei Tage später mit meinen zukünftigen Chefs Matthes und Clemens gesprochen und anderthalb Wochen später die mündliche Zusage gehabt.

 

Wolltest Du bewusst in einem Start Up arbeiten? Was hat Dich an dem IT-Start up begeistert?

Nein, Start Up oder nicht, das war mir egal. Meine Priorität war wirklich etwas zu finden, das mich begeistert und mitreißen kann. Das hat die truffls App schon ein drei viertel Jahr vor meinem Vertrag hier geschafft – ohne Witz und unnötiger Werbung. Was mich sonst noch begeistert hat: bei meinem ersten Besuch waren alle so natürlich herzlich, das Gespräch war unkompliziert und ehrlich. Ich hatte das Gefühl, dass das ein tolles Team wäre. Und das hat sich bis heute bestätigt – trotz IT-Unternehmens.

 

Wie sieht Dein Arbeitsalltag aus? Wie würdest Du Deine Aufgaben beschreiben? Mit welchen anderen Abteilungen arbeitest Du eng zusammen?

Mein Arbeits“alltag“ sieht immer ein bisschen anders aus. Wir starten mit einem Daily Meeting, danach ist von Meetings mit Design und IT über Konzeptentwicklung bis Datentracking alles dabei. Am engsten und häufigsten arbeite ich mit Mustafa, unserem Designer, zusammen. Wir entwickeln die Konzepte für neue Features oder machen uns Gedanken zum Redesign. Und natürlich mit der IT. Da geht es dann meistens um Konzeptumsetzung, Verständnisfragen zur technischen Machbarkeit und Bug-Reporting.

 

Inwieweit unterscheidet sich das Product Management für eine App im Gegensatz zum Product Management für eine Webseite z.B. für einen Onlineshop.

Apps haben einfach andere Anforderungen an Bedienung und Layout als Webseiten. Sie fordern „mehr Mehrwert“ als Webseiten. Bei einer App, die nur Informationen liefert, wird die Bounce-Raten steigen und die wiederkehrenden Besucher gegen Null laufen lassen. Ich denke, erfolgreiche Apps müssen eine großartige User Experience haben. Die zu entwickeln, Prozesse auf das Smartphoneformat herunterzubrechen und die App auch smart erscheinen zu lassen, macht meiner Meinung nach schon einen kleinen Unterschied bei der Entwicklung und dem Management. Grundlegende Prozesse wie Performancetracking und stetige Weiterentwicklung sind aber immer wichtig.

 

Gibt es Bereiche im Product Management, die besonders schnelllebig sind. Wie bildest Du Dich weiter?

Meine Hauptweiterbildungsquelle ist unser CTO Johannes 😉 Technische Grundlagen und die ein oder andere Vertiefung sind einfach essentiell, um miteinander arbeiten zu können, also sowohl schnell und klar zu kommunizieren als auch eine Vorstellung vom Machbaren zu bekommen. Ansonsten folge ich Blogs, abonniere Newsletter verschiedener Seiten, betreibe Konkurrenzanalysen, lese Bücher über Optimierungsstrategien und Methoden und tausche mich mit meinen Kollegen aus.

 

Welche Tipps hast Du an Berufseinsteiger, die ebenfalls im Product Management durchstarten möchten? Welche Fähigkeiten sollten sie mitbringen?

Spezielle Tipps habe ich nicht. Ich denke, grundlegend sollte man sich für das begeistern können, mit dem und für den man arbeitet, dann bringt man eine weitreichende Portion Motivation und Elan mit. Wenn man dann noch ausreichend organisiert ist oder zumindest sein Chaos versteht und auch zu konstruktiven Diskussionen bereit ist, kann man so ziemlich alles managen.

 

Berliner IT-Start-up klingt sehr nach Nerds, Club Mate & Kicker-Tisch. Sollten Deiner Meinung nach mehr Frauen in der IT arbeiten? 

Ich denke, dass Frauen so gute Informatikerinnen sein können wie Männer Kindergärtner, ganz klar. Für beide Gruppen wünsche ich mir, dass sich die (wahrgenommen) Geschlechterdomänen weiter aufweichen. Wir suchen derzeit sogar Frontend Developer. Also, wenn ihr jemanden kennt: eine Verstärkung der Frauen-Kicker-Mannschaft ist ausdrücklich erwünscht. Auf den Sieg stoßen wir dann mit einem Mate an.

 

Vielen Dank an Marika für das tolle Interview. Wir freuen uns schon auf die Bewerbungen von Frontend-Developern (m/w).

 

Wir haben Dein Interesse geweckt und Du kannst Dir vorstellen im Bereich Product Management zu arbeiten? Hier sind vier aktuelle Stellen aus der truffls Job App. Einfach Link mit dem Smartphone öffnen und per Swipe mit Deinem Lebenslauf bewerben.

 

  1. Deutschlandcard GmbH – Senior Product Manager (m/w)
  2. Trivago GmbH – Junior Marketing Product Manager (m/w)
  3. Datacore Software GmbH – Senior Product Marketing Manager (m/w)
  4. Affilinet GmbH – Technical Product Manager (m/w)

 

Viel Spaß beim Swipen!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *