Success-Story: Ina Ferber von allsafe im Interview

In unseren Success-Stories berichten wir von Unternehmen, die bereits erfolgreich mit truffls zusammenarbeiten und ihre Eindrücke von Mobile Recruiting.

Heute im Interview: Ina Ferber von allsafe

 

Steckbrief:

Unternehmen: allsafe GmbH & Co. KG

Branche: Ladegutsicherung (Automotive & Aerospace)

Standorte: Engen und Fürstenwalde

Größe: 300 Mitarbeiter

Meistgesuchtes Personal: Ingenieure, IT-Spezialisten, Produktionsmitarbeiter

 

Stellen Sie sich gerne einmal kurz vor 🙂

Hallo, mein Name ist Ina Ferber und ich bin seit September im Recruiting von allsafe. allsafe hat mich als Spezialistin ins Unternehmen geholt, um das Diversity-Recruiting zu intensivieren.

Als Psychologin mit Harvard-MBA bin ich seit 1999 im Personalmanagement tätig und habe unter anderem als Director Central Europe der Monster Consultancy Services gearbeitet. Außerdem habe ich das seinerzeit in der HR-Szene bekannte Blog „EMPLOYERREPUTATION“ betrieben und war Dozentin für Personal- und Organisationsentwicklung an der FH-Frankfurt.

 

Was für ein Unternehmen ist allsafe?

Bei allsafe „halten wir Menschen und Sachen fest“, im Straßenverkehr und in der Luftfahrt, mit Ladungssicherungssystemen, Airline-Schienen, Gurten und Netzen.

allsafe ist eine hierarchiearme Organisation. Unsere Führungsphilosophie beruht auf einem positiven Menschenbild. Entscheidungen werden von den Menschen getroffen, die die Arbeit tun. Führungskräfte sind Unterstützer und Visionäre, auf keinen Fall Entscheider. So leben wir im gesamten Unternehmen eine sehr selbstständige Firmenkultur, in der jeder Verantwortung übernimmt. Ein Beispiel: Urlaub braucht keine Genehmigung. Mitarbeiter organisieren eigenständig die Vertretung, die sie benötigen, und legen den Urlaub selbständig fest. Diese Freiheit bezieht sich ebenso auf Arbeitszeit, Weiterbildung und auf Fragen der Arbeitsorganisation.

allsafe hat diese visionäre Kultur schon vor Jahren eingeführt und war damit in Deutschland weit voraus. Das spiegelt sich auch im Medienecho: Unter anderem wurde allsafe in dem Film „Augenhöhe“ porträtiert. Was heute als „New Work“ betitelt wird, ist bei uns schon lange Alltag.

 

Was ist Ihr wichtigstes Produkt und dessen Zielgruppe?

Unsere Kunden sind OEM’s wie Daimler, auch Fahrzeugbauer, Speditionen, und die gesamte transportierende Industrie, sowie Aeorspace-Unternehmen. Im Grunde zählt zu unseren Produkten alles, was irgendwie mit der Sicherung von Ladung und Personen in Fahrzeugen zu tun hat.

Bisher hat allsafe ausschließlich Unternehmenskunden. Über truffls haben wir kürzlich eine „Unternehmerin in Festanstellung“ (m/w/d) gesucht, die ein B2C-Business aufbauen soll. Für eine derart innovative Jobposition war die Suche bei truffls für uns wirklich erfolgreich: Mit einer Ausschreibung haben wir zwei Kandidaten bekommen, die perfekt zu diesem neuen Geschäftsbereich gepasst haben.

 

Woher kennen Sie truffls?

Ich habe truffls schon seit Markteintritt im Blick, es hat jedoch etwas länger gedauert, bis ich eine Gelegenheit gefunden habe, die App zu nutzen. Um unseren B2C-Geschäftsbereich aufzubauen, haben wir jetzt gezielt nach jungen, dynamischen Digital Natives gesucht und dazu hat sich truffls perfekt angeboten.

Mit diesem neuen Geschäftsbereich soll nicht nur eine neue Zielgruppe erschlossen werden, um zusätzlichen Umsatz zu generieren: Es geht auch darum, die Nachhaltigkeit von allsafe zu verbessern, z.B. gibt es die Idee, aus Produktionsabfällen Life-Style-Produkte zu entwickeln.

„Unternehmer in Festanstellung“ war deswegen der Jobtitel, weil wir einen Menschen gesucht haben, der die Gesamtverantwortung für das neue Geschäft übernehmen sollte. Also einen Intrapreneur, der die gesamte allsafe-Freiheit und allsafe-Verantwortung nutzen sollte, um das neue Geschäft aufzubauen. Anders ausgedrückt: gesucht war eine Kombination aus unternehmerischer Kompetenz und Online- und Social-Media-Marketing-Fähigkeiten.

 

Eine spannende Jobbezeichnung! Und Sie sind fündig geworden?

Ja, gefunden haben wir sogar gleich zwei Mitarbeiter: Einen Online- und Social-Media-Marketing-Profi, der unternehmerische Erfahrungen einbringen kann und der von der Geschäftsidee und von der allsafe-Kultur begeistert ist. Und eine international erfahrene, ehrenamtlich in Nachhaltigkeitsprojekten engagierte Berufseinsteigerin, die sich ganz gezielt mit Nachhaltigkeitsthemen befassen wird.

 

Was ist in Ihren Augen der größte Vorteil von truffls?

Ich bin ehrlich begeistert. truffls senkt für die Kandidaten die Hürde für eine Kontaktaufnahme mit dem Arbeitgeber. So kommen wir informell und schnell mit wechselwilligen potentiellen Bewerbern in Kontakt. Über Jobbörsen erhalten wir weniger und oft nicht die gesuchten Bewerber. Im Active Sourcing finden wir zwar unsere Wunschkandidaten, aber diese sind oft glücklich in ihrem aktuellen Job.

Über truffls haben uns offene, begeisterungsfähige Menschen kontaktiert, die sich in unserer Kultur und in unseren Freiräumen wiederfanden. Wir haben mehr und passendere Kontakte geknüpft, als über irgendeinen anderen Kanal.

 

Vielen dank für die Antworten!

Hier könnt ihr Euch allsafe genauer angucken:

Homepage: allsafe-group.com

Facebook: allsafe inside

LinkedIn: Allsafe GmbH & Co. KG

–> Mehr zur allsafe-Kultur findest Du auch in diesem Video: https://www.allsafe-group.com/karriere/#top (bitte ganz nach unten Scrollen)

 

Und hier könnt ihr Euch truffls kostenlos runterladen:

To the App-Store!

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.