Gehaltsfragen: wer verdient was?

Gehalt, wer verdient was

Das moderne Recruiting setzt inzwischen nicht nur auf einfache Online Verfahren, sondern auch auf clevere Mobile-Lösungen wie etwa truffls, mit denen Sie gerade junge Bewerber ansprechen. Die App konzentriert sich dabei auf ein Matching von Bewerber und Arbeitgeber auf Basis von einem Kurzprofil. Damit in einem nächsten Schritt das Bewerbungsgespräch ebenso reibungslos über die Bühne geht, müssen die Gehaltsvorstellungen klar artikuliert werden. Welches Gehalt erwartet werden kann liegt nicht nur an dem eigenen Beruf und der Arbeitserfahrung, sondern auch an der Branche des jeweiligen Unternehmens. Doch wer verdient in Deutschland überhaupt was und welche Unterschiede bestehen zwischen den Branchen?

bruttogehälter branchen

IT-Leute gehören zu den Topverdienern

Die IT-Profis liegen mittlerweile ganz weit vorne, wenn es um das Thema Gehalt geht. In gefragten Branchen wie der Luft- und Raumfahrt sind hohe Einstiegsgehälter zu erzielen, bis zu knapp 60.000 Euro kann selbst ein Neuling hier verdienen. In der Medizintechnik liegen die Einstiegsgehälter bei etwa 47.000 Euro und selbst im öffentlichen Dienst lassen sich Gehälter über 40.000 Euro erreichen. Mit Berufserfahrung und eventuellen Boni kann dieses Gehalt schnell auf über 70.000 Euro im Jahr sogar bei Start-ups steigen.

Die klassische Industrie spielt immer noch ganz weit vorne mit

Nach wie vor zahlt die Industrie in Deutschland besonders hohe Gehälter. An die Spitze setzt sich im Vergleich die Pharmaindustrie: Im Durchschnitt erzielen die Angestellten hier ein Bruttojahresgehalt von knapp 60.000 Euro. Ähnlich hoch sind die Gehälter im Bereich Automotive und im Maschinen- und Anlagenbau. Wer sich zum Beispiel als Ingenieur auf eine solche Stelle über truffls bewirbt, kann diese Zahlen daher als Anhaltspunkt für eventuelle Verhandlungen über das zukünftige Gehalt nehmen.

Marketing und andere Dienstleistungsberufe: Das verdienen die Spezialisten

Auch Berufe im Bereich Marketing, Werbung etc. unterscheiden sich im Gehalt sehr je nach Branche. Wer sich für Jobs in Agenturen und der Werbung interessiert, kann von einem Durchschnittsgehalt von etwas mehr als 40.000 Euro ausgehen. Ähnlich sehen die Verdienstmöglichkeiten in der Freizeit und der Touristik aus. Deutlich besser hingegen zahlen Finanzdienstleister: Bei Jobs in Versicherungen liegt das Gehalt im Durchschnitt bei 57.000 Euro. Ungeschlagen an der Spitze stehen schließlich die Banken: Hier verdienen Mitarbeiter mit 62.000 Euro im Durchschnitt das meiste.

Auch bei Start-ups lässt sich in Deutschland Geld verdienen

Häufig wenig beachtet aber ebenfalls in hohem Maße interessant sind Start-ups. Bei Nutzern von Apps wie truffls, die sich in sozialen Netzwerken bewegen, ist eine hohe Affinität zur Technik ohnehin gegeben. Aus diesem Grund ist die Bewerbung bei einem Start-up im Bereich Technologie naheliegend: Internet- und Softwareunternehmen werfen stets einen Blick auf die neuesten Entwicklungen im Bereich Mobile. Die Wahrscheinlichkeit dürfte damit hoch liegen, dass gerade solche Unternehmen mit einer Stellenanzeige bei truffls vertreten sind.

Da sich Start-up-Unternehmen gerade erst im Aufbau befinden, erzielen Bewerber hier Einstiegsgehälter zwischen 30.000 und 40.000 Euro. Das wirklich Interessante an einer Beschäftigung bei Start-ups sind aber vor allem die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Letztere sind bei Start-ups in der Regel besonders hoch. Die jungen Unternehmen weisen noch flexible Strukturen auf, es gilt, ständig neue und hochwertigere Positionen zu besetzen. Mit Blick auf die Zukunft kann die Bewerbung für einen Job bei einem solchen Start-up daher besonders lohnenswert sein.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *