Die Probleme der Recruiter

Recruiter auf der Suche nach jungen Talenten

Für viele Recruiter ist es bereits ein offenes Geheimnis und auch Sie kommen an dieser Erkenntnis nicht vorbei: Junge Talente bekommen Sie mit den klassischen Bewerbungsverfahren kaum noch zu fassen. Es ist die Generation Y, die jederzeit mobil erreichbar ist und über diesen Weg abgeholt werden möchte. Klassische Bewerbungsverfahren per Papier passen in diesen Lebens- und Arbeitsstil nicht mehr hinein. Heutige HR Abteilungen stehen damit vor der Aufgabe, moderne Kommunikationskanäle auf mobilen Systemen optimal für sich zu nutzen.

Was macht die Generation als Bewerber so schwierig?

Die jungen Talente auf dem Arbeitsmarkt vollziehen den digitalen Wandel der Gesellschaft konsequent mit: Sie arbeiten immer häufiger online und nutzen alle Möglichkeiten, die Ihnen die moderne Kommunikation bietet, und suchen online nach neuen Jobs. Das ist wenig verwunderlich: Wer online einkauft, online nach einer neuen Wohnung sucht und stets in den sozialen Netzwerken präsent ist, wird kaum ausgerechnet bei so einem wichtigen Thema wie der Bewerbung auf eine neue Stelle plötzlich in die Offline-Welt wechseln. Für sie ist es selbstverständlich, dass Unternehmen im Internet mit ihren Jobangeboten vertreten sind und den Talenten den Bewerbungsprozess so einfach wie möglich machen.

Gleichzeitig stehen für die jungen Bewerber Themen im Vordergrund, die früher keine oder kaum eine Rolle gespielt haben. Was antworten Sie als Recruiter, wenn Sie mit Fragen zur Work-Life-Balance konfrontiert werden oder mit der Frage, wie Sie als Unternehmen und Arbeitgeber den Wunsch Ihrer Mitarbeiter nach Entfaltung und kreativer Arbeit erfüllen? Die Generation Y ist anspruchsvoll, in Zeiten des Fachkräftemangels sind es aber gerade diese jungen Talente, die Ihnen nicht entwischen dürfen.

Warum Matching-Apps wie truffls ideal für das Auffinden junger Mitarbeiter sind

Apps für das mobile Recruiting wie truffls kommen hier gerade recht. Sie erfüllen auf nahezu ideale Weise alle Anforderungen, welche die heutigen Bewerber an die moderne Jobsuche stellen. Alleine die Tatsache, dass Sie in einer solchen App überhaupt zu finden sind, wird von der Generation Y positiv aufgenommen werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der erhebliche Hinzugewinn an Komfort, den die Mobile Recruiting-Apps mit sich bringen. Der Bewerber kann sich vom Sofa aus, in der Bahn oder irgendwo in einem Café auf die Jobsuche machen, nebenbei oder hoch konzentriert, wie es ihm gerade gefällt. Junge Kandidaten schätzen diese Flexibilität und setzen sie bei einem als gelungen empfundenen Bewerbungsprozess vielleicht sogar voraus. Bei truffls blättert sich der Bewerber einfach durch die Stellenanzeigen hindurch, mit simplem Wischen verschafft er sich so einen Überblick über die angebotenen Stellen und trifft vielleicht auch auf Ihre Stellenanzeige.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Kommentare

  1. Einen Schritt weiter gedacht, ist sogar das Verfassen von CVs überflüssig, wenn man das eigene Profil auf Social Business Plattformen aktuell ist. Ein einfacher Export als PDF sollte dann für jeden Personaler machbar sein. Kritische Stimmen vermuten, dass ein Online-Profil nur die halbe Wahrheit offen legen würde. Dem würde ich dann entgegensetzen, dass ein CV durch keine “Netzwerk-Validierung” läuft, da der CV sowieso offline ist.

  2. Ich bin auch der Meinung, dass der digitale Wandel für das Recruitment viele positive Veränderungen mit sich bringt. Sowohl für Einsteiger als für Executive Search – und ich finde, sowohl die Recruitment Abteilungen als auch die Bewerber profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *